Ein Haus macht Zukunft

U8, das ist das markante Gebäude am Untermattweg 8, zwischen Bern und Bümpliz. Bisher diente es dem Unternehmen Galenica als Hauptsitz. Dies wird es auch in Zukunft tun, doch total saniert und neu ergänzt um vielfältige Wohnformen und ein öffentliches Gastroangebot.

Das Ensemble U8 passt mit seinem Turm, seiner Architektur, seinem Nutzungsmix und einem attraktiven Aussenraum gut in das Entwicklungsgebiet Weyermannshaus. Die im aufgestockten Sockelgeschoss neu entstehenden Wohnungen werden das Quartier beleben.

transformation

Phase 0

Heute nutzt Galenica das Gebäude U8 als Hauptsitz. Am Standort sind rund 500 Personen beschäftigt. Einzelne Flächen sind zurzeit noch an andere Unternehmen vermietet.

Die Transformation von U8 erfolgt in mehreren Schritten bis 2030

Die Umnutzung folgt den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft – das Gebäude soll so zu einem Leuchtturm der Nachhaltigkeit werden und hohe ökologische, ökonomische und soziale Standards erfüllen. Die bestehende Bausubstanz wird möglichst weitergenutzt.

Phase 1

Im Sockel werden temporäre Büroflächen für Galenica eingerichtet, der sogenannte Swing Space. Dies bedingt bauliche Vorbereitungen und Anpassungen. Sobald diese erfolgt sind, zieht Galenica vom Turm in den Swing Space um.

Die Transformation von U8 erfolgt in mehreren Schritten bis 2030

Die Umnutzung folgt den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft – das Gebäude soll so zu einem Leuchtturm der Nachhaltigkeit werden und hohe ökologische, ökonomische und soziale Standards erfüllen. Die bestehende Bausubstanz wird möglichst weitergenutzt.

Phase 2

Das Turmgebäude wird saniert. Galenica nimmt anschliessend den Innenausbau vor und zieht in den Turm zurück.

Die Transformation von U8 erfolgt in mehreren Schritten bis 2030

Die Umnutzung folgt den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft – das Gebäude soll so zu einem Leuchtturm der Nachhaltigkeit werden und hohe ökologische, ökonomische und soziale Standards erfüllen. Die bestehende Bausubstanz wird möglichst weitergenutzt.

Phase 3

Im U8 entstehen 69 neue Wohnungen. Im Westen und im Norden wird dafür jeweils der oberste Stock des dreistöckigen Sockels rückgebaut und durch eine dreigeschossige Aufstockung ergänzt. In der Mitte des Sockels wird ein neuer Innenhof ausgeschnitten.

Die Transformation von U8 erfolgt in mehreren Schritten bis 2030

Die Umnutzung folgt den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft – das Gebäude soll so zu einem Leuchtturm der Nachhaltigkeit werden und hohe ökologische, ökonomische und soziale Standards erfüllen. Die bestehende Bausubstanz wird möglichst weitergenutzt.

Phase 4

U8 ist fertig transformiert und ist nun ein gemischter Lebensraum mit einem Nutzungsmix aus Wohn-, Arbeits- und einer Gastrofläche, eingebettet in einen attraktiven Aussenraum.

Die Transformation von U8 erfolgt in mehreren Schritten bis 2030

Die Umnutzung folgt den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft – das Gebäude soll so zu einem Leuchtturm der Nachhaltigkeit werden und hohe ökologische, ökonomische und soziale Standards erfüllen. Die bestehende Bausubstanz wird möglichst weitergenutzt.

Projekt in Zahlen

9800  m² Büro- und Gewerbefläche
69 Mietwohnungen
155 Parkplätze
365 Veloabstellplätze
417  m² Gastronomiefläche

Aktuell

Drohne Galenica 35 3
20. Feb. 2024

Ausserholligen: Es geht vorwärts

Der Berner Gemeinderat hat Anfang Februar 2024 einen Rahmenkredit von CHF 176 Mio. für Infrastrukturvorhaben im Entwicklungsschwerpunkt Ausserholligen gesprochen. Davon profitieren werden auch die Bewohnerinnen und Nutzer von U8. Das Gebäude U8 gehört zum Entwicklungsschwerpunkt (ESP) Ausserholligen. Das Gebiet soll sich in den nächsten 20 Jahren zu einem lebendigen Stadtquartier entwickeln. Insge …

mehr dazu
Swing Space 1 OG 01 web
15. Nov. 2023

Start zur ersten Etappe

Am 20. November 2023 erfolgt der Baustart für die erste Etappe des Projekts U8. Diese umfasst die Arbeiten für den Swing Space – die Flächen für die künftigen vorübergehenden Arbeitsplätze der Galenica Mitarbeitenden. Der Swing Space wird auf der Fläche der Vormieterin CSL-Behring im Erd- und im Untergeschoss des Gebäudes entstehen. Federführend für den Umbau ist Galenica. Mit den Bauarbeiten werd …

mehr dazu
Drohne Galenica 17
29. Sept. 2023

Baugesuch eingereicht

U8 hat einen Meilenstein erreicht: Dieser Tage wird die Bauherrin CS REF Green Property bei den zuständigen Behörden der Stadt Bern das Baugesuch für das Gesamtprojekt U8 einreichen. Der Baustart für die Sanierung des Turms könnte im besten Fall im Oktober 2024 erfolgen. Bereits bewilligt ist der Umbau des Sockelgeschosses in den sogenannten Swing Space. In diesen wird die Ankermieterin Galenica u …

mehr dazu

statements

Christine Wuethrich

«U8 bringt alle für uns wichtigen Themen auf einen Nenner, das gefällt uns so daran. Es wird ein Ort für alle, der sozial-, klima- und wirtschaftsverträglich ist - und gleichzeitig die natürlichen Ressourcen schont.»

Christine Wüthrich GWJ Architektur AG, Gesamtprojektleitung U8
Juerg Pauli 37

«Am neuen, alten Standort U8 schaffen wir an unserem Hauptsitz eine neue, moderne Arbeitswelt. Der Umbau von U8 soll damit auch Ausdruck der laufenden Transformation von Galenica sein.»

Jürg Pauli Chief Transformation Officer, Galenica AG

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.