Ausserholligen: Es geht vorwärts

Der Berner Gemeinderat hat Anfang Februar 2024 einen Rahmenkredit von CHF 176 Mio. für Infrastrukturvorhaben im Entwicklungsschwerpunkt Ausserholligen gesprochen. Davon profitieren werden auch die Bewohnerinnen und Nutzer von U8.

Das Gebäude U8 gehört zum Entwicklungsschwerpunkt (ESP) Ausserholligen. Das Gebiet soll sich in den nächsten 20 Jahren zu einem lebendigen Stadtquartier entwickeln. Insgesamt sind im ESP Ausserholligen über 40 Projekte geplant. Dazu gehören auch die Vorhaben von Burgergemeinde und Post im Weyermannshaus West, gleich angrenzend an U8. Dort sollen bis zu 1000 neue Wohnungen sowie Platz für Kleingewerbe, Büros, Läden, Gastronomie und Kultur entstehen. Als Initialzündung wird die Stadt Bern im ganzen ESP Ausserholligen die öffentliche Infrastruktur ausbauen, unter anderem im Bereich öffentlicher Verkehr sowie Freizeit-, Sport- und Kulturangebote. Der Gemeinderat hat dafür Anfang Februar 2024 einen Rahmenkredit von CHF 176 Mio. Franken gesprochen. Die Volksabstimmung wird voraussichtlich im Juni 2024 stattfinden.

Drohne Galenica 35 3
Blick über U8 (im Vordergrund) in Richtung des Gebiets Ausserholligen.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.